Open interest in Bitcoin options on CME has risen 1000% so far this month

Open interest in Bitcoin options on the Chicago Mercantile Exchange has soared in recent days, reaching $142 million as of May 15.

According to data from the market research company Skew, this represents a gain of more than 1000% from only $12 million in open interest at the end of April.

Billionaire Paul Tudor Jones buys Bitcoin to protect against inflation

Bitcoin’s halving sees great interest in options trading
WEC saw an initial increase in option volume on May 5 and 6, with both days pushing towards USD 10 million. However, this fell to a more usual $1 million on Friday May 8, the last trading day before Bitcoin’s halving.

Option volume on halving day, May 11, increased again to $17 million, and each of the three days since then has seen volume between $30 million and $40 million.

CME’s Bitcoin futures are breaking open interest records, and this is what it means
This brought open interest to USD 142 million at yesterday’s close, more than 10 times the amount recorded at the end of April.

Institutional investment continues to rise
As reported by Cointelegraph, institutional investment in Bitcoin Capital – Bitcoin Evolution – Crypto Trader – Ethereum Code – Bitcoin Rush has continued to rise previously and after Monday’s Bitcoin halving.

The price of Bitcoin falls suddenly after filling the futures gap with $10,000
In particular, companies like Grayscale and Fidelity Digital have reported increased interest, and hedge fund manager Paul Tudor Jones recently stated that nearly 2% of his assets are in Bitcoin.

Open interest in CME’s Bitcoin futures also reached an all-time high last week.

Ist Chinas Anti-Krypto-Staatsmedien … bullish für die Halbierung der Bitcoin?

In einer charakterfremden Bewegung veröffentlichte Chinas führender staatlicher Fernsehsender einen Artikel darüber, wie der Preis von Bitcoin nach der Halbierung der Bitcoin-Menge steigen könnte.

In Kürze

  • China Central Television veröffentlichte am Sonntag einen Artikel über die Halbierung von Bitcoin am 12. Mai.
  • Staatliche Medien in China sprechen selten über Kryptowährungen – es sei denn, sie warnen die Menschen davor.
  • China setzt eine „Blockchain not Bitcoin“-Agenda durch.

Ein chinesischer Staatssender veröffentlichte am Sonntag einen Artikel über die bevorstehende Halbierung von Bitcoin – ein seltsamer Schritt für ein Land, dessen Medien so sehr darauf bedacht sind, Bitcoin zu zerschlagen.

Der Artikel von China Central Television, einem staatlichen Fernsehsender in China, sprach vom „in die Höhe schnellenden [Preis] von Bitcoin“ vor der Halbierung und wies darauf hin, dass der legendäre Hedgefondsmanager Paul Tudor Jones seinen Anlegern die Vorteile der Krypto-Währung verkündet hatte.

Der Artikel fügte hinzu, dass Analysten glauben, dass die Halbierung von Bitcoin, die für Dienstag prognostiziert wird, „ein positives Signal für Bitcoin sein wird“ und der „Preis steigen sollte“. Er erwähnte, dass der Preis von Bitcoin nach früheren Halbierungen gestiegen sei.

Dies ist sehr merkwürdig. Die chinesische Regierung hat über ihre staatseigenen Medien Kryptowährungen zuvor als „illegales Schneeballsystem“ bezeichnet. Die Regierung hat auch verhindert, dass Börsen seit 2017 Bitcoin innerhalb ihrer Grenzen verkaufen. Warum in aller Welt sollte sie den Preis von Bitcoin kommentieren?

Die Veröffentlichung des Artikels wurde auf Twitter von „Molly“ angesprochen, die das Marketing bei der Hongkonger Krypto-Management-Plattform HashKey Hub leitet. Sie sagte in einem Tweet, dies sei das erste Mal, dass sie in den nationalen chinesischen Medien über eine „Bitcoin-Pumpe“ gesprochen habe.

Wow, zum ersten Mal sahen wir in den nationalen chinesischen Medien über die Bitcoin-Pumpe sprechen! Die Finanzabteilung der CCTV (größte nationale Fernsehsender in China) hat heute einen Artikel über Bitcoin veröffentlicht. Der Artikel besagt, dass die dritte Halbierung der Bitcoin fast erreicht ist und der Preis am 8. Mai auf 10.000 Dollar gestiegen ist.

Blockkette nicht Bitcoin

Auch wenn China Kryptowährungen hassen mag, hat es die Blockkettentechnologie von ganzem Herzen angenommen. Der Präsident, Xi Jinping, sagte sogar in einer Rede im Oktober 2019, dass die Blockkettentechnologie für die Entwicklung des Landes von entscheidender Bedeutung ist.

Die Regierung hat ein eigenes staatseigenes Blockketten-Netzwerk (eines von vielen Projekten und Pilotprojekten) ins Leben gerufen und führt globale Rankings für Blockketten-Patentanmeldungen an.

Und sie hat mit der Einführung ihrer eigenen staatlich kontrollierten digitalen Währung, der DCEP, begonnen. Bitcoin, eine wirklich dezentralisierte Krypto-Währung, befindet sich eindeutig auf ihrem Radar.